CSLI

Florianimesse der FF Spillern 2013

Florianimesse der

Freiwilligen Feuerwehr Spillern

5. Mai 2013

 

 

Ein Bericht von Erich Kadlec

Fotos von Hannes Hochmuth – Pressefotograf

 

Auf Einladung der FF Spillern nahm eine Delegation der Lazarus Union am 5. Mai 2013 an der Florianimesse 2013 teil. „Gott zur Ehr’, dem Nächsten zur Wehr“ war das Motto an diesem Tag.

Wir  treffen, pünktlich wie immer, rechtzeitig ein, es geht sich noch ein Kaffee im Feuerwehrhaus aus. Gemeinsam marschieren wir zur Kirche, ein moderner Bau aus den sechziger Jahren. Für mich eine Kirche in die ich gerne wieder komme.

Der Gottesdienst wurde von Pfarrer  KR Msgr. Franz Forsthuber zelebriert, in einem Stil der zur Kirche passt. Es war eine würdige Feier. In seiner Predigt dankte er für den notwendigen Dienst an der Gemeinschaft und erbat den Segen des Hl. Florian. Er sprach aber auch die Probleme an, die in einer Organisation entstehen können.

Nach der Heiligen Messe hatte unser Präsident Senator h. c. Wolfgang Steinhardt die Möglichkeit die Lazarus Union vorzustellen und einige Mitglieder der FF Spillern auszuzeichnen.

Ausgezeichnet wurden: Einsatzzeichen in Bronze an BI Karl Konrad, OFM Markus Lenz und FM Josef Steiner, sowie in Gold an EOBI Ferdinand Mayer. (Da die drei Erstgenannten dienstlich verhindert waren, übernahm BR Adolf Huber die Auszeichnungen stellvertretend.)

Die Feuerwehr Spillern nahm im Jahr 2012 an unserem Behindertenflugtag teil. Sie stellte zwei Feuerwehrautos für Rundfahrten, die großen Anklang fanden.

Wir hatten auch noch Gelegenheit das Feuerwehrmuseum zu besichtigen. EOBI Ferdinand Mayer führte uns durch die Sammlung. Ein sehenswertes Museum, wirklich mit Liebe gestaltet.

BR Adolf Huber führte uns durch das Feuerwehrhaus und  gab uns einen Überblick über die Feuerwehr Spillern. Zur Zeit gibt es 59 aktive Mitglieder, 6 Jugendliche und 7 Mann Reserve. An Einsätzen gab es Brandeinsätze 86 Stunden, Technische Einsätze 320 Stunden, aber auch Fehlalarme und 2452 Stunden Übungen bzw. Zusammenkünfte.

Nachdem wir uns in das Gästebuch eingetragen hatten, wurden wir noch mit Kuchen und Kaffe verwöhnt.

Beeindruckend auch die Ausrüstung mit diversen Einsatzfahrzeugen. Es gibt aber auch Zillen und ein Rettungsboot für den Wasserdienst. Ebenfalls besichtigen konnten wir die Einsatzleitzentrale, die im Einsatzfall besetzt ist. Was die Kommunikation anbelangt ist die Feuerwehr Spillern schon längst im digitalen Zeitalter angelangt. Es wurde schon zum Teil auf das Digitale-Funksystem BOS  Austria umgestellt – Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben). Gleiches gilt für die Alarmierung, hier wurden Digitalpager angeschafft. Die Aufgaben für die Feuerwehren werden immer schwieriger (technische Einsätze), das erfordert auch eine vielfältige, bessere und vor allem längere intensive Ausbildung.

Das gemütliches Beisammensein und reichlich versorgt mit Gastgeschenken, bot noch Gelegenheit zum Gedankenaustausch und besserem Kennenlernen. Sicher ist, dass die FF Spillern auch heuer wieder an unserem Behindertenflugtag teilnehmen wird. Wir freuen uns!

 

Mehr Infos FF Spillern:  http://www.ff-spillern.at/index.html

 

Pressestimmen:

 

 

image_print
Untitled Document