CSLI

Insignien

Insignien

Rang und Uniformtafeln

 

 LINK zu “World Rank Insignias”

 

Nach der Zuerkennung des “Sonderberaterstatus” bei den VEREINTEN NATIONEN, tragen uniformierte CSLI Mitglieder bei bestimmten Anlässen auch das “mittelblaue Barett mit dem UN-NGO Abzeichen der LAZARUS UNION”. (Siehe Abbildungen)

 

 

 

 

 

Das CSLI arbeitet im Bedarfs und Katastrophenfall mit anderen uniformierten Einheiten zusammen. Ohne die entsprechende Struktur und Befehlshierarchie wäre jeder Einsatz chaotisch und auch gefährlich. Aus diesem Grund hat sich das CSLI entschlossen, die international üblichen Grundsätze des Aufbaues solcher Einheiten und die entsprechende Kennzeichnung von Befehls- und Rang-Strukturen in Form der nunmehr vorliegenden Rangabzeichen zu übernehmen und die Rang- und Funktionsabzeichen dahingehend anzupassen.

Um aber keine Verwechslungen mit militärischen oder polizeilichen Formationen zu verursachen, wird nach der Rangbezeichnung der Zusatz „CSLI“ geführt.

Diese Kennzeichnung ermöglicht es auch anderen Organisationen, die Einsatzkräfte des CSLI entsprechend zu erkennen und den Rang bzw. Funktion einzuordnen.

 

Die Symbolik der CSLI Rangabzeichen

 

Das CSLI hat sich bei der Wahl seiner Abzeichen sehr viele Gedanken gemacht !

Um nicht mit anderen uniformtragenden Hilfsorganisationen verwechselt zu werden und auch, um uns bei den Distinktionen und Rangabzeichen deutlich zu unterscheiden, hat das CSLI als „Grundbasis“ aller verwendeten Rangabzeichen das Tatzenkreuz gewählt.

Dieses Kreuz symbolisiert mit seinen acht Ecken nicht nur die acht Seligkeiten*), sondern auch

die acht ritterlichen Tugenden **), denen sich der Lazarus Orden seit dem 11. Jahrhundert n. Chr. verbunden und verpflichtet fühlt. Als Hilfsorganisation hat das CSLI gleichsam die Funktion eines „Lazarus-Ritterheeres“ übernommen.

*)  Armut vor Gott, Trauer, Sanftmut, Hunger und Durst, Barmherzigkeit, reines Herz,  Friedfertigkeit, Verfolgung der Gerechtigkeit Willen

**)  Glaube, Hoffnung, Liebe, Barmherzigkeit, Klugheit, Gerechtigkeit, Tapferkeit, Maßhaltung

 

Im Prinzip ist die Struktur dieser Symbolik sehr einfach

 

Mannschaften, Unteroffiziere und Offiziere tragen ihrem Rang entsprechend ein bis max. drei Kreuze. Entweder „Silber“ (Mannschaften und Unteroffiziere) oder „Gold“ (Offiziere).

 

 

 

Das Symbol der Stabsoffiziere, welche die Ehre und das Privileg haben, mehr Verantwortung tragen zu dürfen und die durch ihre Stellung ausersehen sind, als Vorbilder zu wirken, ist ein Tatzenkreuz, welches mit einem Lorbeerkranz (als Zeichen der Ehre) umrahmt ist.

Zusätzlich werden noch, je nach Rang ein bis drei einfache Kreuze getragen.

 

Alle darüber hinausgehenden Zeichen sind im CSLI eigentlich keine Rangabzeichen, sondern sind eher „Funktionsabzeichen“, die wieder abgegeben werden müssen, wenn die entsprechende Funktion nicht mehr erfüllt wird.

 

 

 

Als Symbol wurde wieder das „CSLI-Kreuz“ gewählt, wobei ein zusätzlicher Lorbeerkranz dieses Zeichen nicht nur „verbindet“ – sondern „umrahmt“ (Als Zeichen der übertragenen Obsorge für die von ihnen geführten Einheiten)

 

 

Das CSLI Korps-Abzeichen

 

 

 

Als Symbol wurde wieder das „CSLI-Kreuz“ gewählt, welches rot unterlegt ist und ein zusätzlicher Lorbeerkranz dieses Zeichen nicht „verbindet“ sondern „umrahmt“

Es ist auf einem schwarzen, goldumrandeten, französischen Schild aufgelegt.

 

 

CSLI Funktions-Abzeichen

 

 

Abzeichen

 

 

Funktion/Tätigkeit

 

 

Präsidium

Unionskommandant

Direktor des Direktoriums

Gruppenkommandanten

Korps-Kommandanten

 

Chef des Stabes

Stellvertretende Gruppenkommandanten

Stellvertretende Korpskommandanten

Stellvertretender Direktor des Direktoriums

 

Länderkommandanten

Vorstandsbeauftragte

Mitglieder des Direktoriums

 

Stellvertretende Länderkommandanten

Kommandanten von großen Einheiten

Stabschefs von Landeskommandos

 

Kommandanten von kleinen Einheiten

Delegationsleiter

Referatsleiter

 

 

CSLI Uniform – Tragebestimmungen

 

Das CSLI hat entschieden, eine uniformtragende Hilfsorganisation zu sein.

Dennoch wird im CSLI niemand zu irgend etwas  gezwungen. Das gilt natürlich auch für die Anschaffung einer Uniform. Wer will, hat das Recht und die Erlaubnis, eine entsprechende Uniform zu tragen, wer nicht will, läßt es bleiben.

CSLI Mitglied zu werden ist eine Gesinnungssache und natürlich nicht von einer Uniform abhängig! Wird aber eine Uniform getragen (und bei bestimmten Einsätzen ist das Tragen der Einsatz-Uniform aus Sicherheitsgründen einfach notwendig!), so gelten für CSLI Mitglieder folgende Uniform-Tragebestimmungen:

 

1.     Alle CSLI Veranstaltungen

Bei allen CSLI Veranstaltungen ist die entsprechende CSLI Uniform nicht nur „erlaubt“ oder „erwünscht“, sondern für Besitzer einer CSLI-Uniform  verpflichtend.

2.     Gesellschaftliche Anlässe

Bei gesellschaftlichen Anlässen, an denen ein CSLI Mitglied teilnehmen möchte, und die auch für das Tragen einer Uniform den entsprechenden Rahmen bietet (z.B. Familienfeiern, Ballveranstaltungen, Treffen von Kameradschaftsvereinen, Theaterbesuche, Ordensverleihungen und ähnliche Gelegenheiten), ist das Tragen der CSLI Uniform nicht nur „gestattet“-  sondern sogar erwünscht!

3.     Sonstiges Tragen der CSLI Uniform

Das CSLI begrüßt grundsätzlich das Tragen der CSLI Uniform in den genehmigten Varianten durch ihre Mitglieder! Es wird aber gleichzeitig auf die Würde und das Ansehen einer Uniform und in diesem Zusammenhang auf das Tragen der CSLI Uniform hingewiesen.

Der Anlaß muß passend und würdig sein und darf das Ansehen und die Würde des CSLI nicht gefährden.

Das Tragen der CSLI Uniform vor Gericht, bei Demonstrationen, in gewissen Lokalitäten und zu Unpassenden Gelegenheiten ist strengstens verboten.

Bei Zuwiderhandeln kann von den jeweiligen Vorgesetzten (die auch die Verantwortung für

die Einhaltung dieser Bestimmungen tragen) ein Uniform-Trageverbot ausgesprochen werden, welches nur von den jeweiligen Gruppenkommandanten (Gruppenleitern) und dem Bundeskommandanten (Chef des Führungsstabes) aufgehoben werden kann.

 

Ein entsprechender schriftlicher Bericht ist an den Führungsstab zu übermitteln.

Unehrenhaftes Tragen der CSLI Uniformkann den Ausschluß aus dem CSLI  wegen „vereins-schädigendem Verhalten“ zur Folge haben.

Alle Mitglieder des CSLI als uniformtragende Hilfsorganisation haben sich stets die Vorbildwirkung und Verantwortung vor Augen zu halten.

 

First Sergeant Major des CSLI    (1. Vizeleutnant des CSLI)

 

 

 

Dieser Dienstgrad wird nur ein Mal innerhalb des CSLI und dem jeweils dienst- und rangältesten Unteroffizier verliehen. Es kommen dafür nur sehr bewährte AKTIVE Unteroffiziere in Frage, die bereits in etlichen Einsätzen ihre Fähigkeit und Kompetenz bewiesen haben.

Er ist Mitglied des Führungsstabes des Unionskommando und muss in Wien und Umgebung wohnen.

Der „1st Sergeant Major“ (1stSgtMjr) ist neben dem offiziellen Dienstrang auch ein Ehrendienstrang nur einmal AKTIV vergeben wird.

Nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst besteht aber das Recht, diesen Dienstrang mit dem Zusatz „emeritus, em.“ weiterhin zu führen.

Zu seinen Aufgaben zählt auch die Vertretung sämtlicher Dienstränge bis zu Sergeant Major, bzw. anderer adäquater Ränge gegenüber dem Unionskommandanten des CSLI.

Protokollarisch ist dieser Dienstrang mit dem „Oberst CSLI“ gleich zu setzen.

image_print
Untitled Document