CSLI

Internationale Führungsakademie

 

Führungsakademie LU Logo 200

ILA Ehrenspange 620

 

Internationale

Führungsakademie der

LAZARUS UNION

unter dem Protektorat der

Academia São Lázaro de Estudos Cavalheirescos e Humanitários (ASLECH)

 

Organigramm ILA 620

Um die Ausbildung von Stabsoffizieren zu vereinheitlichen, wird mit 1.12.2015 die „Führungsakademie der Lazarus Union“ gegründet. Aufgabe dieser Akademie ist es, Offizieren und hohen Unteroffiziersrängen einheitliche „Wissensmodule“ über die Lazarus Union zu vermitteln.

Unser größtes Gruppenmitglied, das CSLI Brasilien, ist mit seiner Academia São Lázaro de Estudos Cavalheirescos e Humanitários (ASLECH) bereits ein akkreditiertes Vollmitglied der UNAI (United Nation Academic Impact) und wir haben deshalb vereinbart, dass unsere Führungsakademie innerhalb der LAZARUS UNION hier in Österreich als Außenstelle fungiert. Die Führungsakademie bleibt zwar eine selbständige Einheit, aber unter dem Schirm des CSLI Brasilien bzw. der ASLECH. So können wir uns ein langjähriges „Zertifizierungsverfahren“ ersparen.

ILA decree Brazil 620

ILA decree Brazil Schramm 620

ILA decree Brazil Murth 620

 

Diese Kurse werden zunächst einmal nur in Österreich angeboten sollen aber in der Zukunft weltweit auch in Form eines „Selbststudiums“ mit einer „Abschlussprüfung“ (Multible Choice mit 25 Fragen je Modul, wobei 20 davon richtig beantwortet werden müssen) und der Ausarbeitung einer schriftlichen Arbeit über ein vorgegebenes Thema, angeboten werden.

Natürlich ist die Teilnahme an solchen Seminaren bzw. an einem solchen Selbststudium (wie alles in der Lazarus Union) freiwillig, aber zukünftige Stabsoffiziere (und Ehrenritter) sollten das nicht als „Pflicht“ sondern als „Privileg“ auffassen.

Wir planen zunächst einmal in etwa 10 verschieden Module anzubieten. Die Informationen und das Wissen zu diesen Modulen sind zumindest zu 90% auf unserer Homepage zu finden.

Folgende Module sind geplant bzw. in Ausarbeitung:

Modul 1:   Geschichte der LAZARUS UNION

Modul 2:   Rhetorik und Präsentation

Modul 3:   Organisation, Struktur und Aufbau

Modul 4:   Internationale Verbindungen

Modul 5:   Führungskompetenz

Modul 6:   Persönlichkeitsbildung und Entwicklung

Modul 7:   Eventplanung und Durchführung

Modul 8:   Projekteplanung und Durchführung

Modul 9:   Homepagestruktur

Modul 10: Seminar für RitteranwärterInnen

Um ergänzende Vorschläge, Anregungen oder Wünsche wird gebeten!

Es sind DREI selbst zu wählende Module für den „Stabsoffizierskurs“ notwendig. Sind diese absolviert, wird das Thema für die „Abschlussprüfung“ bekannt gegeben.

Rudolf MurthDas Kommando und die Leitung dieser Akademie als Dekan übernimmt Oberst CSLI Rudolf Murth (Gesandter der LAZARUS UNION und Mitglied des Kapitels).

Der Beirat der Akademie setzt sich wie folgt zusammen:

Oberst Prof.Dr.SchrammUniv.-Prof. i.R. Dr. Josef-Michael Schramm ( Österreich) Vorsitzender

WALLINGERProf. MMMag. Dr. Alexander Wolfgang Wallinger MIM MBA (Österreich)

4.Behinderten Flugtag in Stockerau von CSLIProf.(FH) Dipl.Ing. Herbert Paulis (Österreich)

Gelleret Lothar Prof.Dr. neues-fotoProf. Dr.Dr.h.c. Lothar Gellert (Deutschland)

Virgili AntonioProf. Dr. Antonio Virgili (Italien)

Dr. Halat 2016Univ.-Lektor Dr.med. Gabriel Halát, FA f. Unfallchirurgie (Österreich)
Prof. Dr. Adílio Jorge MarquesProf. Dr. Adílio Jorge Marques, PostDocSc DSc MSc (Brasilien)

Denys Herbert de SousaUniv.-Lektor Denys Kelwin Herbert de Souza MBA (Brasilien)

Gerhrd Steinmetz CSLI-KAProf. Mag. Gerhard Steinmetz MSc (Österreich)

 

 

1.Kurs

Der erste Kurs (Modul 10) für Ehrenritteranwärterinnen und Ehrenritteranwärter findet am 6. Und 7.Februar 2016 statt. Teilnahmeberechtigte zu diesem Kurs werden namentlich dazu eingeladen!

Die vorgesehenen Themen für dieses Führungsseminar sind:

  1. Die Entwicklung des Sanitätsdienstes
  • Vorbereitung und Einsatz bei Veranstaltungen der LAZARUS UNION
  1. Technische Hilfsmittel für eine Investitur
  • Notwendig oder eine Bereicherung
  1. Rechte und Pflichten der Mitglieder
  • Wie kann ich mich persönlich aktiv einbringen?
  1. Grundsätze der LAZARUS UNION
  • Erkläre anhand des “Leitbildes” das Auftreten und Verhalten der Mitglieder innerhalb und außerhalb des Vereines.
  1. Geschichte der LAZARUS UNION
  • Ist der Name geschichtlich fundiert?
  1. Projekte der LAZARUS UNION
  • Erkläre mittels Beispielen verschiedene Aktivitäten der LAZARUS UNION.
  1. Ideen zur Steigerung des Bekanntheitsgrades der LAZARUS UNION
  • Info-Stand – indoor/outdoor – was ist vorzubereiten?
  1. Mitgliedschaft bei der LAZARUS UNION
  • Vom Expectant zum Mitglied des Kapitels
  1. LAZARUS UNION International – CSLI
  • Aufbau und Zusammensetzung sowie der Wirkungskreis der CSLI
  1. Ideale und Werte der LAZARUS UNION
  • Sind sie heute noch zeitgemäß?
  1. Die LAZARUS UNION eine uniformierte Organisation
  • Ist das heute noch zeitgemäß?

 

Abzeichen der Akademie:

Abzeichen Bezeichnung Wofür
Academy Badge ohne HG 250 mit HG Ärmelabzeichen der Akademie

Kann am linken Oberarm anstelle des “CSLI Wappens” getragen werden. Alternativ, wenn CSLI Wappen am linken Ärmel getragen wird, zusätzlich am rechten Ärmel. (10cm unter der Schulternaht)

Als Zeichen der Zugehörigkeit zur Akademie für alle Studenten, Absolventen, Beiräte, Mitglieder, Dozenten
ILA bronze 250 Abzeichen für Studenten (SFA)

Wird über der rechten Brusttasche getragen

Nach Abschluss des “ersten” Moduls
ILA silber 250 Abzeichen für Absolventen (AFA)

Wird über der rechten Brusttasche getragen

Nach Abschluss des “Stabsoffizierskurses”
ILA gold 250 Abzeichen für Beiräte, Mitglieder und Dozenten (MFA)

Wird über der rechten Brusttasche getragen

Zur “Kennzeichnung” der Funktion
ILA Ehrenspange 250 Ehrenabeichen der Akademie (HMFA) Für besondere Verdienste

Dekankollane 620 Text DEU

Auszeichnungen der Akademie:

Das

Lazarus Kreuz der Union

für Wissenschaft, Forschung und Kunst

 

Wissenschaft, Forschung und Kunst stellen sehr wichtige Errungenschaften der Menschheit dar. Ohne diese drei Dinge sind wir zum Untergang verurteilt, bzw. würden uns allen wichtige Zukunftsperspektiven abhanden kommen. Mit der Stiftung des „Lazarus Kreuzes der Union für Wissenschaft, Forschung und Kunst“ möchte die LAZARUS UNION ein Zeichen setzen.

 

Vergaberichtlinien:

Jeder, der von auszeichnungswürdigen wissenschaftlichen und künstlerischen besonderen Leistungen bzw. Tätigkeiten von Personen Kenntnis hat, kann an die Lazarus Union einen Antrag auf Auszeichnung einer bestimmten Person stellen. (Klicken sie HIER um zum Antragsformular zu kommen).

Dieser Antrag wird von einem Gremium geprüft und bearbeitet und bei positivem Entscheid die entsprechende Stufe festgelegt. „Lazarus Kreuze der Union für Wissenschaft, Forschung und Kunst“, die auf diese Weise verliehen werden, werden GRUNDSÄTZLICH kosten- und taxfrei verliehen. Das heißt, dass auch auf sämtliche Insignienbeiträge verzichtet wird.

Damit stellen die Stifter diese Auszeichnung und die LAZARUS UNION sicher, dass diese Auszeichnung absolut nicht käuflich ist und daher eine wertvolle und ECHTE Auszeichnung ist die nicht jeder erhalten kann, da keinerlei kommerzielle Überlegungen eine Voraussetzung für diese Auszeichnung bilden.

Der Ausgezeichnete wird verständigt und eine feierliche Übergabe vereinbart. Es besteht aber auch kein wie immer gearteter Rechtsanspruch auf Auszeichnung und der Rechtsweg ist prinzipiell ausgeschlossen. Es kann aber auch eine andere Auszeichnung (nach den entsprechenden Richtlinien) vorgesehen werden.

Mit der Einreichung für diese Auszeichnung werden diese Regeln akzeptiert und anerkannt.

Wichtig für die LAZARUS UNION ist die Tatsache, dass man diese Auszeichnung NICHT einfach kaufen kann. Man muss etwas dafür TUN bzw. man muss etwas dafür GELEISTET haben!

 

Beschreibung der Insignie:

Diese sehr aufwendig und liebevoll gestaltete und elegante Insignie besteht aus einem Kreuz mit aufgelegtem Mittelmedaillon.

Das Kreuz ist ein doppelt bordiertes, achtspitziges, etwas abgeflachtes und in der Mitte der Kreuzarme geteiltes Malteserkreuz im Durchmesser von 60mm, mit einem 15 mm glatten goldenen Kreis in der Mitte

An den acht Spitzen befinden sich acht goldene Halbkugeln. Die Umrahmung, des in weiß gehaltenen Kreuzes zwischen der äußeren breiten und der inneren schmäleren Bordierung, ist in grün.

Das Mittelmedaillon, welches bündig mit dem Mittelkreis des Kreuzes abschließt, hat einen Durchmesser von 15mm und eine feine, doppelt strukturierte Bordierung. Zwischen diesen Bordierungen stehen im Kreis angeordnet und grün unterlegt die Prinzipien der LAZARUS UNION in lateinischer Sprache: „ TOLERANTIA + HUMILITAS + CARITAS + MISERICORDIA“. Auf einer Fläche von ca. 1cm² wird die Auferweckung des Lazarus durch Jesus dargestellt. Diese wunderbare, künstlerisch gravierte, dreidimensionale und mit feinster farbiger Ergänzung versehenen Darstellung, bildet der „Blickfang“ dieser Insignie.

Das Kreuz und das Mittelmedaillon sind gewölbt ausgeführt und erwecken dadurch den Eindruck besonderer Eleganz und Räumlichkeit.

 

Die Auszeichnung wird in drei Stufen vergeben:

1. Stufe als Steckdekoration (Offizierskreuz)
2. Stufe als Halsdekoration (Komturkreuz)
3. Stufe als Bruststeckdekoration mit Stern (Großkreuz)

Die Steckdekorationen werden an der linken Seite getragen.

Es gilt GENERELL und für ALLE verliehenen Auszeichnungen (Insignien) bei der Ehre des Ausgezeichneten die Regel, dass sie zu Lebzeiten des Ausgezeichneten weder weiter verkauft noch an Dritte weiter gegeben werden dürfen!

image_print
Untitled Document