CSLI

Aufnahmezeremonie

 

Aufnahme in die Ehrenritterschaft der Lazarus Union

Um der Toleranz gegenüber ALLEN Religionsgemeinschaften Rechnung zu tragen wird ab sofort (Februar 2013) KEINE Religionsgemeinschaft dadurch „bevorzugt“, als dass in deren liturgischen Zeremonien unsere Investitur „eingebettet“ ist, bzw. von deren Vertretern geleitet wird.

Vertreter von Religionsgemeinschaften sind aber natürlich auch in Zukunft geehrte, willkommene und respektierte Personen, haben aber innerhalb der Aufnahmezeremonie keine wesentliche Bedeutung und nehmen daher nur als besondere Ehrengäste der Lazarus Union an einer „Großen Investitur“ teil.

In jedem Fall ist sicher zu stellen, dass der für eine solche Aufnahme gewählte Raum der Bedeutung und der Würde dieser Aufnahme gerecht wird. Gotteshäuser von Religionsgemeinschaften genießen dabei den absoluten Vorzug. Es können aber auch andere würdige Orte für Investituren gewählt werden. Wie zum Beispiel Museen, Burgen, Schlösser, Konzertsäle, Kongressräume etc.

Eine “Aufnahme in die Ehrenritterschaft der Lazarus Union” besteht aus folgenden Hauptteilen und dauert  zwischen 70 und 90 Minuten (je nach der Anzahl der Personen die aufgenommen, befördert oder ausgezeichnet werden) und wird in einer eigenen „Aufnahmeordnung“ festgehalten. Der Großmarschall sorgt für die ordnungsgemäße Durchführung und trägt vor dem Kapitel die Verantwortung dafür.

  1. Platzkonzert des Musik Korps der Lazarus Union
  2. Prozession und feierlicher Einzug
  3. Übergabe der Banner
  4. Erneuerung des Offiziersversprechen
  5. Feierliche Aufnahme der Ehrenritter
  6. Beförderungen und Rangerhöhungen
  7. Auszeichnungen
  8. Toten-Gedenken
  9. Feierlicher Auszug

Alleine die Komplexität und die Dauer dieser Zeremonie macht eine (zusätzliche) Erweiterung mit anderen Elementen zu einer eventuellen „Zumutung“ für alle Anwesenden, weshalb auch aus diesem Grund auf die Einbindung von speziellen Riten von Glaubensgemeinschaften bewusst verzichtet wird.

Die Ehrenritterschaft der Lazarus Union ist von ihrer Natur her KEIN „Ritterorden“, egal wie auch immer dieser Begriff interpretiert wird und die Lazarus Union will auch weder einen geistlichen noch eine weltlichen „Ritterorden“, so es diese überhaupt noch rechtens gibt, imitieren noch kopieren!

Das hat die Lazarus Union aufgrund Ihrer Größe und Bedeutung weder notwendig noch wird es von der Lazarus Union für angebracht gehalten. Es soll durch diese feierliche Aufnahme lediglich sichergestellt werden, dass die „Ritterlichen Tugenden“ auch in unserer heutigen Zeit nicht in Vergessenheit geraten, denn diese „Ritterlichen Tugenden“ und “moderne Ritter” sind heute notwendiger den je!

 

Aufnahme in die Ehrenritterschaft der Lazarus Union

AUFNAHMEORDNUNG (generell)

(PDF File zum Ausdrucken)

Aufnahmeordnung Version 1.1.

 

Der Begriff „Investitur“ heute  (wikipedia)

  • Das Wort “Investitur” erscheint im gesamten Kodex des kanonischen Rechts nicht ein einziges Mal, ist also im katholischen Rahmen nicht gebräuchlich. Eine wichtige Ausnahme stellen jedoch die sowohl kirchlichen als auch weltlichen Ritterorden dar, bei denen die Aufnahme neuer Ordensritter in Form einer Investitur stattfindet.
  • In der evangelischen Kirche existiert die Investitur in der Form, dass ein/e Pfarrer/in nach der Ordination durch die Gemeinde anerkannt wird. Dies geschieht in einem Investiturgottesdienst und ist oft mit der Übergabe von Symbolen verbunden.
  • Im weltlichen Bereich wird v.a. die Einweisung eines Rektors in sein Amt an einer Universität als Investitur bezeichnet. Dies geschieht in feierlichem Rahmen und für gewöhnlich in Präsenz ministerialer Repräsentanten.
  • Das Wort Investitur wird von verschiedenen Organisationen und “ritterlichen Gemeinschaften” auch anstelle des Begriffes Aufnahmezeremonie verwendet.
  • Im deutschen Grundgesetz ist die Mitwirkung an der eigentlichen Wahl, wie es im Mittelalter vorkam, explizit verboten (Art. 140 GG, WV 137,3).
  • Im säkularen englischen Sprachgebrauch wird “investiture” häufig für die Einsetzung amerikanischer Richter in den Supreme Court of the United States gebraucht.

 

 

 

image_print
Untitled Document