CSLI

Festkonzert des Landesblasorchester Wien

Festkonzert “Wiener Ballgeschichten”

im Arkadenhof des Wiener Rathauses

Eine Abordnung der Lazarus Union besuchte am 31.Mai 2013 das Festkonzert anlässlich des 34. Österreichischen Blasmusikfest. Das Landesblasorchester Wien spielte im Arkadenhof des Wiener Rathauses unter dem Motto „Wiener Ballgeschichten“ beschwingte Walzer- und Polkamelodien.

Erstmals waren 3 Musiker des Musikkorps der Lazarus Union im Orchester vertreten, da das Musikkorps seit dem 15. Mai 2013 offiziell als Mitglied im Wiener Blasmusikverband (WBV) aufgenommen wurde.

Eröffnet wurde das Konzert mit der „Wiener Opernball Fanfare“ von Karl Rosner. Unter der Leitung des LKpm Herbert Klinger bot das Orchester, welches sich aus Musikern der im Wiener Blasmusikverband organisierten Kapellen zusammensetzt, einen bunten Strauß von beliebten Melodien unter anderen von Strauß und Ziehrer. Neben drei Mitgliedern unseres Musikkorps, waren auch Musiker unter anderem der Akademischen Bläserphilharmonie Wien, der k.u.k. Wiener Regimentskapelle IR 4, der Polizeimusik Wien und anderer Mitglieder des Wiener Blasmusikverbandes vertreten und unsere Marketenderinnen, ebenfalls in der weißen Galauniform, wurden vom Kulturamt der Stadt Wien für die Gästebetreuung eingeteilt wurden.

Auch seltener gespielte Kompositionen wie etwa die „Stefanie-Gavotte“ von Alphons Czibulka wurden dem begeisterten Publikum dargeboten. Einige der Musikstücke wurden durch Tanzdarbietung der Walzerformation der Tanzschule Ellmayer begleitet.

Für die Moderation des Abends sorgte Dr. Friedrich Anzenberger, Präsidiumsmitglied und wissenschaftlicher Leiter des Dokumentationszentrums im Österreichischen Blasmusikverband sowie Generalsekretär der Internationalen Gesellschaft zur Erforschung und Förderung der Blasmusik.

Seinen Abschluss fand das Konzert nach einigen vom Publikum stürmisch geforderten Zugaben – in der Tradition der Neujahrskonzerte – mit dem Radetzkymarsch.

Beim Verlassen des Rathauses wurde den anwesenden Damen eine Rose als Damenspende übereicht.  

 

image_print
Untitled Document