CSLI

Generalversammlung 2015 des Wiener Blasmusikverbandes

Generalversammlung 2015 des WBV

(Wiener Blasmusikverband)

 Kplm.Friedrich Lentner 100Bericht von Friedrich Lentner

 

Am 26. März fand die Generalversammlung des Wiener Blasmusikverbandes statt. Neben dem geschäftsführenden Vorstand waren auch etliche Vertreter der Mitgliedsvereine anwesend. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten Mag. Wolfgang Findl und den darauf folgenden Tagesordnungspunkten gab es auch Neuwahlen für zwei Funktionen im geschäftsführenden Vorstand. Zuerst wurde Michael Foltinowsky, Obmann der Postmusik zum WBV-Vizepräsident einstimmig gewählt. Die zweite Funktion, die neu besetzt wurde, war die des Landespressereferenten. Friedrich Lentner, Kapellmeister des Musikkorps der Lazarus-Union stellte sich dafür zur Verfügung und wurde ebenfalls einstimmig gewählt.

Anschließend gab es den Tagesordnungspunkt „Ehrungen“.

Präsident Mag. Wolfgang Findl bedankte sich bei Michael Holzer, Kapellmeister des Blasorchesters der Wiener Netze, für seine langjährige hervorragende Arbeit als Landesfinanzreferent des WBV mit dem Verdienstkreuz in Silber des WBV.

GV.WBV 2015 02

Die zweite Ehrung wurde durch den Präsidenten der Lazarus-Union durchgeführt. Senator Wolfgang Steinhardt zeichnete Landeskapellmeister Herbert Klinger für dessen langjährige künstlerische Tätigkeit für den WBV und für die gute Zusammenarbeit bei der Neugründung und Integration des Musikkorps der Lazarus-Union mit dem Komturkreuz der Lazarus-Union für Wissenschaft, Forschung und Kunst aus.

GV-WBV 2015 01

Beide Geehrten waren überrascht und dankbar für diese Ehrungen. Nach einigen Vorschlägen und Anregungen unter dem Tagesordnungspunkt „Allfälliges“ folgte der gemütliche Teil bei einem kleinen Imbiss, wo man sich noch untereinander austauschen konnte.

 

Friedrich Lentner

image_print
Untitled Document