CSLI

Pultbannerübergabe an die Gardemusik

Ein Bericht von Erich Kadlec

Bilder von Hannes Hochmuth – Pressefotograf

Video von Hannes Bartosch – JOBA Film

 

 

Im Rahmen eines feierlichen Festaktes in der Maria Theresien Kaserne überreichte die LAZARUS UNION-CSLI, mit ihr das Musikkorps des CSLI, 24 neue (handgestickte) Pultbanner an die Gardemusik. Unterzeichnet wurden auch Freundschaftsurkunden zwischen der Gardemusik und dem Musikkorps des CSLI druch den Gardekapellmeister Oberst dhmtD Mag. Bernhard Heher und dem Musikbeauftragten der Lazarus Union Kapellmeister BgdrGen CSLI Friedrich Lentner. Es ist dies ein sichtbares Zeichen der Freundschaft, der gegenseitigen Wertschätzung und der Kameradschaft zwischen der LAZARUS UNION-CSLI und der Garde.

 

 

Den Festakt moderierte unser Vizepräsident Oberst i. R. Reinhard Wassertheurer und natürlich war unsere Korpsfahne, begleitet von den Ehrenoffizieren mit dabei.

Teilgenommen haben auch Vertreter unserer befreundeten Verbände: Radetzky Orden, Austria Humanitas Corp. Der Wiener Blasmusikverband war mit Landeskapellmeister Herbert Klinger vertreten. Anwesend auch der Order of Saint Lazarus of Jerusalem und der Michaels Orden.

Der Festakt begann mit militärischer Pünktlichkeit:

1450 Uhr Einmarsch der Gardemusik, 1455 Uhr Einmarsch des CSLI Musikkorps. Um 1500 Uhr meldet der stellvertretende Kommandant der Garde Mjr Thomas Güttersberger dem Militärkommandanten von Wien Brigadier Mag. Kurt Wagner den Beginn des Festaktes.

Der Prinz Eugen Marsch (CSLI Musikkorps) und der 92er Regimentsmarsch (Gardemusik) umrahmen die Rede unseres Präsidenten Senator h. c. Wolfgang Steinhardt.

Dieser Festakt zeigt deutlich die Verbundenheit zwischen dem Österreichischen Bundesheer und der LAZARUS UNION. Seit der Gründung des CSLI pflegt die LAZARUS UNION freundschaftliche Beziehungen zum Bundesheer, besonders zur Garde. Gerne nehmen wir an diversen Festakten und Veranstaltungen teil – aus voller Überzeugung, mit Respekt in Freundschaft und Kameradschaft. Ebenso unterstützen uns immer wieder Kameraden der Garde als Flughelfer bei unserem Behindertenflugtag.

Präsident Steinhardt berichtet über den Hintergrund dieser Geschenksübergabe: eine Bemerkung gegenüber Oberst Heher „…eure Pultbanner sind aber auch schon in die Jahre gekommen…“, Antwort: „…ich weiß es, aber in der derzeitigen Budgetsituation bekommen wir nie neue Pultbanner…“ Das war das auslösende Moment. Schließlich hat die LAZARUS UNION auch in ihrem Leitbild festgeschrieben „…anderen Freude zu bereiten …“. Weshalb nicht der Garde?

Das scheint auch gelungen zu sein. Angesichts der hohen Temperaturen bedankt sich der Musikchef und Kapellmeister der Garde Oberst Heher mit Freude und in knappen Worten für das Geschenk und bietet seine Unterstützung und Mithilfe bei der Weiterbildung unserer Musiker an.

Ebenfalls erfreut zeigt sich der Militärkommandant von Wien Brigadier Mag. Kurt Wagner über das Geschenk. Er skizziert das Wirken der Gardemusik – ein erfolgreiches Auftreten im In- und Ausland. Die Gardemusik als die Musikschule des Österreichischen Bundesheeres. Die neuen Pultbanner sind für ihn „eine optische Kampfwertsteigerung.“

Der Militärkommandant hat auch noch eine große Überraschung bereit.

Er überreicht Heeresmusikchef Oberst Mag. Bernhard Heher das ihm vom Bundespräsidenten verliehene Goldene Ehrenzeichen der Republik Österreich.

Das CSLI gratuliert dazu nochmals recht herzlich.

Der Coral Grandioso, gespielt von der Gardemusik leitet über zur Segnung und Übergabe der Pultbanner. Vater DDDr. Alexander Lapin von der orthodoxen Militärseelsorge und Diakon GR Oberst Wilhelm Hold halten eine kurze Andacht und spenden den Segen, wobei Vater Lapin sehr großzügig mit der Verteilung des heiligen Wassers war – bei dieser Hitze eine gesegnete Abkühlung für manche Kameraden.

Das Musikstück „ Schwert Österreich“ leitete über zur Unterzeichnung der Freundschaftsurkunden über. Unterzeichner waren, wie  schon Eingangs erwähnt, Kpm Oberst Mag. Heher von der Gardemusik und Kpm Fritz Lentner vom CSLI Musikkorps.

Es folgte ein gemeinsames Musizieren: „Ehre und Pflicht“, der Traditionsmarsch der Garde unter der Stabsführung der Gardemusik und unser Korpsmarsch, der „Pappenheimer Marsch“ unter Leitung von Kapellmeister Lentner.

Es war ein großer Tag für die LAZARUS UNION und das CSLI Musikkorps. Innerhalb von wenigen Monaten war es möglich eine gute Aufbauleistung zu erbringen und Mitglied im Wiener Blasmusikverband zu werden.

Die freundliche und kameradschaftliche Aufnahme von Seiten der Gardemusik und von Seiten des Militärkommandos Wien ist uns sicher Ansporn für unsere weitere Tätigkeit. Wir freuen uns auf eine kameradschaftfliche und fruchtbringende Zusammenarbeit.

Auf das Erbitten weiterer Befehle wurde auf Grund der großen Hitze verzichtet. Abmarsch und Defilee der Verbände vor den anwesenden Gästen beendete diesen schönen und würdigen Festakt.

Musiker und Gäste konnten sich auf Einladung des CSLI anschließend im Offizierskasino bei einem kleinen Empfang und vielen Getränken kameradschaftlicher Gespräche widmen und so den Tag in gelöster Stimmung ausklingen lassen.

Erich Kadlec e.h.

 

Weitere Bildimpressionen:

Vorbereitung:

Aufmarsch:

Gäste:

Ansprachen:

Bannersegnung:

Übergabe:

Auszeichnung von Oberst Heher:

Defilee:

Agape:

Musikkorps:

 

image_print
Untitled Document